Gesundheits-Blog

Grippewelle auch in Gleisdorf

Mit Anfang Jänner hat die Grippewelle nun auch Gleisdorf erfasst. Zunehmend sind auch unsere Kleinen und Jugendlichen betroffen.

  • Gliedenschmerzen
  • Kopfschmerzen
  • Schüttelfrost/Fiebergefühl/ hohes Fieber
  • akute Atemwegssymptome, wie trockener Husten
  • Schwächegefühl und Müdigkeit

Zur raschen Diagnose haben wir einen Schnelltest auf Influenza A und B in der Ordination. In wenigen Minuten können wir durch einen schmerzfreien Abstrich aus der Nase erkennen, ob Ihr Kind oder Sie selbst an Influenza erkrankt sind. Entzündungswerte werden aus Blut aus einem schmerzarmen Fingerpieks bestimmt.  Steht die Diagnose, ist es wir bei vielen viralen Infekten nun wichtig, den Körper bei der Heilung zu unterstützen – Schmerzen und Fieber werden gesenkt, auf ausreichend Trinken sollte geachtet werden.
Innerhalb der ersten 2 Tage kann man auch ein Medikament gegen die echte Grippe geben.

Influenza ist eine ernst zu nehmende Erkrankung, bei Verschlechterung des Zustandes müssen die betroffenen Patienten unbedingt nochmals untersucht werden. Aber auch ohne Verschlechterung gilt: körperliche Schonung auch in den ersten Tagen nach Abklingen des Infektes!